Hier ist der Raum für das geschriebene und gesprochene Wort...

aktuelle Anlässe…

Vortrag zum Wert des Menschen im Zeitalter der Digitalisierung, 17.06.2018.

Digitale Transformation sichert Zukunftsfähigkeit, 08.03.2018. Der Gastbeitrag von Prof. Dr. Ulrich Braukmann und mir ist am 14.03.2018 auch in der Rheinischen Post erschienen.

Als Teil der Plattform Industrie 4.0 beschäftige ich mich derzeit intensiv mit der Notwendigen Weiterentwicklung unseres Rechtsrahmens im Digitalzeitalter.

Es geht dabei in erster Linie um die Frage, wie das heutige Recht, das ganz wesentlich auf die Idee menschengesteuerten Verhaltens ausgerichtet ist, unter dem Gesichtspunkt maschinengesteuerter Kommunikationsfähigkeit weiterentwickelt werden muss. (Plattform Industrie 4.0)

Dabei liegt mein Schwerpunkt bei den Fragen der „Sicherheit“ und des „Datenrechts“ im weitesten Sinne. Zur Hannover Messe der Industrie wurden erste Ergebnisse veröffentlicht:

Zum IT-Gipfel 2016 wurden die Ergebnisse um konkrete Handlungsempfehlungen angereichert:

Im Rahmen des IT-Gipfels 2015 habe ich mich intensiv mit der Fragen der digitalen Souveränität auseinandersetzt. Herausgekommen sind in der Fokusgruppe 1 Leitplanken Digitaler Souveränität.

 

Verbandswelt…

Internet Governance: Schaffung von Sicherheit, Stabilität und Entwicklungschancen für die digitalen Gesellschaften im 21. Jahrhundert (BVDW-Standpunkt Internet Governance, 28.04.2014)

Data & Targeting – Cookie-Debatte: Warum das niederländische Modell der falsche Weg ist (Replik auf den ADZINE-Fachartikel „Umgang mit Cookies – das niederlänidische Modell“ von Jens von Rauchhaupt und Frank Puscher, 03.02.2014)

Internet-Geschäft und NSA: Eine international geführte Wertediskussion um den Umgang mit Daten ist überfällig (Gastkommentar in der Internet World BUSINESS, 02.09.2013)

PRISM und TEMPORA: Dringender Anlass zu einer Wertediskussion (BVDW-Standpunkt zur NSA Problematik, 15.08.2013)

Das Internet als Netzwerk von Ökosystemen: Weniger Offenheit, mehr Konzentration? (Policy Essay, Sitftung Neue Verantwortung e.V., 04/12)

Selbstregulierung zwischen Gattungsmarketing und Politikgestaltung (Fachartikel, Verbändereport 04/10)

Sam Zeini, Nilsa Malzahn, Ulrich H. Hoppe, Joachim Hafkesbrink, Ulrich Mill, Georg Groh, Roland Westermaier, Oliver Pfeiffer, Hartmut Scholl, Thomas Schauf (2008): Ansätze zur softwareunterstützen Kompetenzentwicklung in innovationsgetriebenen Berufen der Digitalen Wirtschaft, in: Meißner, Klaus/ Engelien, Martin (Hrsg.): Virtuelle Organisation und Neue Medien 2008. Dresden: TUDpress.

Zukunftschancen für Verbände: „Nur wer nach vorne denkt, kommt auch dort an“ (Fachartikel, Verbändereport 03/05)

Aus dem alten Studierzimmer…

Ich habe in der Zeit vom Oktober 1999 bis Juli 2004 an der Universität zu Köln im Hauptfach Politikwissenschaft mit Schwerpunkten Europäische und Internatiole Politik sowie in den beiden Nebenfächern Philosophie und Geschichte studiert. Im Juli 2004 wurde mir der akademische Grad Magister Artium verliehen. Meine Magisterarbeit habe ich zum Thema: „Das Europabild Kölner Kommunalpolitiker“ geschrieben. Einige meiner Studienarbeiten sind über Grin-Verlag erschienen: