Als Teil der  Plattform Industrie 4.0 beschäftige ich mich derzeit intensiv mit der Notwendigen Weiterentwicklung unseres Rechtsrahmens im Digitalzeitalter.

Es geht dabei in erster Linie um die Frage, wie das heutige Recht, das ganz wesentlich auf die Idee menschengesteuerten Verhaltens ausgerichtet ist, unter dem Gesichtspunkt maschinengesteuerter Kommunikationsfähigkeit weiterentwickelt werden muss. ( Plattform Industrie 4.0)

Dabei liegt mein Schwerpunkt bei den Fragen der „Sicherheit“ und des “Datenrechts” im weitesten Sinne. Zur Hannover Messe der Industrie wurden erste Ergebnisse veröffentlicht: 

Digitalisierte Industrie – Analoges Recht? 

Daten im Kontext von Industrie 4.0

Zum IT-Gipfel 2016 wurden die Ergebnisse um konkrete Handlungsempfehlungen angereichert:  Industrie 4.0 – wie das Recht Schritt hält


Die Plattform Lernende Systeme wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) initiiert. Sie vereint Expertise aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft, um Deutschland international als Technologieführer für Lernende Systeme zu positionieren. Sie versteht sich als ein Ort des Austauschs und der Kooperation.

Konkret arbeite ich in der AG Recht, Ethik, IT-Sicherheit und Privacy mit. In multidisziplinären Autorengruppen betrachten wir verschiedene KI-Themen in einer gelebten Wissenschafts-Praxiskommunikation. 

Hier eine Auswahl an Publikationen, an denen ich als Autor beteiligt war: 

Zertifizierung von KI-Systemen

Sichere KI-Systeme für die Medizin

Künstliche Intelligenz und IT-Sicherheit

Meine Expertise durfte ich dann noch in diesen Publikationen einbringen:

Ethik-Briefing

Impulspapier KI-Zertifizierung